Unternehmen – Presse & News

Pressemitteilung

Studio Babelsberg, CineStar, TOBIS und Joyn gedenken Filmproduzent Tom Zickler am 9. November

In Gedenken an den am 2. September 2019 verstorbenen Film­produzenten Tom Zickler planen Studio Babelsberg, CineStar, TOBIS und Joyn ab 9. November 2019 vielfältige Veranstaltungen und Sondervorführungen.

Am Samstag, den 9. November 2019, veranstaltet Studio Babelsberg auf dem Studiogelände eine Gedenkfeier in Anwesenheit der Familie, Kollegen und Weggefährten von Tom Zickler. Erwartet werden 400 geladene Gäste aus den Bereichen Filmproduktion, Schauspiel und Regie. In Würdigung der Verdienste von Tom Zickler für den deutschen Film und seiner besonderen Rolle für den Standort Babelsberg wird dem Studio 6 im historischen Gebäudekomplex „Tonkreuz“ feierlich der Name Tom-Zickler-Halle verliehen.

Christoph Fisser, Vorstand Studio Babelsberg AG: „Der 9. November ist in vielerlei Hinsicht ein historischer Tag. Tom, der in der DDR aufgewachsen ist und dessen Karriere bei der ostdeutschen DEFA angefangen hat, bezeichnete den Tag des Mauerfalls als seinen zweiten Geburtstag. Es ist uns eine Ehre, ihm mit der Tom-Zickler-Halle an diesem besonderen Datum ein Denkmal zu setzen“.

Am gleichen Abend bringt CineStar den Film Traumfabrik auf die Leinwand zurück. Die letzte Produktion von Tom Zickler, die mit ihren autobiografischen Zügen als sein Lebenswerk und Herzensfilm gilt, feierte im Sommer dieses Jahres Premiere. Am 9. November 2019 wird der Film bundesweit in den Kinos der CineStar-Gruppe jeweils um 17 und 20 Uhr gezeigt. CineStar und der Verleih TOBIS werden einen Teil des Erlöses von diesen Sondervorführungen an die Thüringer Krebsgesellschaft spenden.

In einem einzigartigen und emotionalen Video rufen einige der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen und Schauspieler zum Kinobesuch auf: https://youtu.be/rSPa-diXVuA.

Unter den Beteiligten sind Jürgen Vogel, Emilia Schüle, Dennis Mojen, Heiner Lauterbach, Matthias Schweighöfer, Jan Josef Liefers, Rick Kavanian, Friedrich Mücke, Anja Kling, Tom Beck, Tim Wilde, Jasmin Gerat, Tim Oliver Schultz, Karoline Schuch, Yvonne Catterfeld, Fahri Yardim, Götz Otto, Christian Berkel, Andrea Sawatzki, Sahin Eryilmaz und der Regisseur Martin Schreier.

Wir freuen uns über eine Ankündigung und Verbreitung des Videos auf Ihren Kanälen.

Unter dem folgenden Download-Link können Sie das Video zudem gerne in hoher Auflösung herunterladen: https://share.studiobabelsberg.com.

Mehr Informationen zur Sondervorführung und eine Auflistung der teilnehmenden Kinos finden Sie unter: www.cinestar.de.

Joyn, der Streamingdienst von ProSiebenSat.1 und Discovery, widmet Tom Zickler eine eigene Reihe. Anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren werden im Rahmen der Rubrik „Zum Mauerfall – deutsche Filme“ die erfolgreichsten und wichtigsten Produktionen von Tom Zickler einen Monat lang zum Abruf angeboten. Die Zuschauer können sich u. a. auf das autobiografische Roadmovie Friendship!, die großen Kinoerfolge Keinohrhasen und Zweiohrküken, aber auch die weniger bekannten B-Movies The Antman, Detective Lovelorn oder Marmor, Stein und Eisen freuen.

***

Tom Zickler, geboren 1964, war einer der renommiertesten deutschen Filmproduzenten, bekannt für etliche beliebte und erfolgreiche Kinofilme, darunter Knockin' on Heavens's Door (1997), Barfuss (2005), Keinohrhasen (2007), Zweiohrküken (2009), Kokowääh 1 & 2 (2011/2013) oder Honig im Kopf (2014). Mit Friendship! (2010) brachte er seine Lebensgeschichte auf die Leinwand. Auch seine letzte Produktion Traumfabrik (2019) enthält viele autobiografische Züge und galt für Tom Zickler als sein Lebenswerk: „Es war immer mein Ziel, genau diesen Film zu machen – und diesen Lebenstraum habe ich mir mit Traumfabrik erfüllt.“

Erste Erfahrungen sammelte Tom Zickler während des Studiums als Aufnahmeleiter bei der DEFA in Babelsberg, wo er bis zur Wende angestellt war. Anfang der 1990er-Jahre gründete er zusammen mit Til Schweiger zunächst das Produktionsunternehmen Mr. Brown Entertainment, später Barefoot Films, wo er bis 2016 als Geschäftsführer fungierte. Mit der Firma Checkpoint Berlin produzierte er die B-Movie-Reihe Planet B.

2017 gründete er gemeinsam mit Studio Babelsberg die Produktionsfirma Traumfabrik Babelsberg mit dem Ziel, wieder vermehrt deutsche Kinofilme in Babelsberg zu entwickeln und herzustellen. Neben der Eigenproduktion Traumfabrik (2019) koproduzierte er mit der Firma u.a. 25 Km/h (2018) und Steig.Nicht.Aus! (2018).

Ansprechpartner

Bianca Makarewicz

Leitung Unternehmenskommunikation

T. +49 331 721 21 33
F. +49 331 721 21 35

 
Logo
Adresse

Studio Babelsberg AG
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam
Deutschland

Folgen Sie uns
InstagramFacebookTwitter
© 2020 Studio Babelsberg AG