Deutsch
 

Geschichte

1946 bis 1990

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs ließ der Neuanfang nicht lange auf sich warten. Bereits am 4. Mai 1946 fiel die erste Klappe zu Wolfgang Staudtes Die Mörder sind unter uns mit Hildegard Knef und Ernst Wilhelm Borchert. Am 17. Mai 1946 wurde die deutsch-sowjetische Aktiengesellschaft "DEFA" - Deutsche Film AG - gegründet.

In der Zeit von 1946 bis 1990 werden auf dem Babelsberger Areal 1.240 Spiel- und Fernsehfilme verschiedener künstlerischer und politischer Ausrichtungen produziert. Jakob der Lügner wird 1976 als einziger DDR-Film für einen Oscar nominiert.

Die international nicht so bekannte DEFA-Periode wird im Herbst 2005 vom Museum of Modern Art (MOMA) in New York historisch aufgearbeitet und gewürdigt.

 
© 2017 Studio Babelsberg AG, August-Bebel-Str. 26-53, D-14482 Potsdam