Deutsch
 

Geschichte

1912 bis 1932

Am 12. Februar 1912 fiel in einem Babelsberger Glashaus-Atelier die erste Klappe zu Urban Gads Stummfilm Der Totentanz. Nach dem Ersten Weltkrieg fusionierte die Deutsche Bioscop Gesellschaft mit der deutschen Niederlassung des französischen Filmkonzerns Eclair „Decla“ in Babelsberg zur „Decla Bioscop“.

1921 ging die Decla Bioscop in der 1917 gegründeten Universum Film AG (UFA) auf. Diese errichtete 1926 für die Großfilmproduktion Metropolis von Fritz Lang das inzwischen "Marlene Dietrich Halle" genannte Großatelier.

Mit dem Bau des ersten deutschen Tonfilmateliers in Babelsberg im Jahre 1929, dem "Tonkreuz", beginnt ein neues Kapitel der Filmgeschichte. Melodie des Herzens mit Willy Fritsch ist der erste deutsche komplett vertonte Spielfilm Deutschlands.

Es folgt 1930 die Uraufführung von Der Blaue Engel von Josef von Sternberg mit Marlene Dietrich und Emil Jannings in den Hauptrollen.

 
© 2017 Studio Babelsberg AG, August-Bebel-Str. 26-53, D-14482 Potsdam